FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

View previous topic View next topic Go down

FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

Post  P5x5-User on Fri Jul 30, 2010 4:59 am

Hallo, ich wurde gebeten, den englischen Text der FAQ auch mal einzudeutschen. Also:

Der Radar-Bildschirm, den man bekommt, wenn man vom Cache aus auf "GPS-Monitor" tippt, kann mehr, als es den Anschein hat, zumindest auf einem Gerät mit Touchscreen.
Zunächst empfiehlt es sich, im Menü "Touch-Funktion" "An" auszuwählen. Wenn diese Einstellung auf "Aus" steht, ist der ganze Bildschirm eine Taste zum ein- und ausschalten der Aktuellen und Ziel-Koordinaten. Bei "An" werden zusätzliche Funktionen aktiviert.
Zunächst man kann man dann die 3 möglichen Betriebsarten des Radars durch tippen auf die obere Satellitenleiste umschalten: "Tracking", "Average Trace" und "Satelliten", wie im Menü "Ansicht".
Nebenbei: Die Leiste zeigt den Empfangspegel und die Gültigkeit der Satelliten an: Blaue werden benutzt, Graue sind zu schwach oder zu neu. Die Nummer unter dem Feld ist die Satellitennummer, im Feld steht die Empfangsstärke. Letzterer Wert ist relativ, höher ist besser.
Die Funktionen im einzelnen:

  1. "Tracking" - Einfaches anpirschen zum Ziel
    Der grüne Pfeil zeigt nach Norden, der gelbe Punkt ist die Sonne.
    Der rote Pfeil ist die Richtung zum Ziel, der rote Punkt das Ziel.
    Der blaue Pfeil zeigt die Bewegungsrichtung an.
    Sollte die Mitte blau eingefärbt werden, so zeigt diese Scheibe die geschätzte Genauigkeit des GPS an, man befindet sich irgendwo innerhalb dieser Scheibe. Ab hier ist also manuell-optisches Suchen gefragt... Der Zahlenwert der Genauigkeit kann auch unten rechts abgelesen werden, kleiner ist besser.
    Die Zahlen oben links (rot) geben die Entfernung und Richtung zum Ziel an, oben rechts steht (in blau) Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung.
    Eine dünne blaue Linie zeigt den erfassten Bewegungspfad an, wenn im Menü "GPS-Pfad -> An" aktiviert. Die Länge dieses Pfades kann im Menü "GPS-Pfad -> Pfad-Punkte" eingestellt werden.
    Die unten links (grau) angezeigten Werte sind der aktuelle Cachename, der Zoommodus des Radars (M=Manuell, A=Automatisch) und die Größenangabe für einen Ring des Radars.
    Über die aktivierten Touchfunktionen bekommt zusätzlich jeder Quadrant des Radars eine Taste:
    Oben rechts schaltet ein Fenster ein bzw. aus, in dem Koordinatenangaben von Ziel und aktueller Position sichtbar sind.
    Unten rechts schaltet den Zoom um zwischen Manuell und Auto.
    Oben links zoomt man im Manuellen Modus näher ran,
    Unten links dementsprechend raus.
  2. "Average Trace" - Mittelung der Position
    In dieser Betriebsart mittelt GCzII die Position des GPS, was dem zappeln bei schlechtem Empfang vielleicht eine etwas wahrere Position entlockt, wenn man etwas Zeit investieren kann.
    Es werden mit der Zeit einige blaue Kreuze angezeigt, das sind die vom GPS ermittelten Koords. Die berechnete gemittelte Position ist dann als blauer Punkt sichtbar.
    Die linken Displaytasten schalten wie in der normalen "Tracking"-Betriebsart den Zoom hoch und runter, die rechte untere Taste hingegen löscht alle Kreuze und startet den Mittelungsprozess neu.
    Oben rechts ist wie eben auch die Koordinateneinblendung.
  3. "Satelliten" - Wo sind die Dinger?
    Diese Ansicht kann eigentlich nur die empfangenen Satelliten anzeigen. Der Bildschirm stellt die Halbschale des sichtbaren Himmels dar, blaue Punkte symbolisieren gut empfangene Satelliten, graue werden zwar empfangen, sind aber zu schlecht für eine Auswertung.
    Mit dem angezeigten Bild kann man eine Einschätzung des Empfangs versuchen. Wenn z.B. alle blauen Satelliten nah beieinander stehen, ist die Abweichung hoch, da der Winkel zwischen ihnen zu klein wird. Gleiches gilt, wenn alle aus der gleichen Richtung kommen, hier ist möglicherweise der Empfang eingeschränkt, z.B. in Gebäuden oder Schluchten. Ein schönes Bild zeigt also viele, gut verteilte blaue Punkte.
    Die einzige Bildschirmtaste ist wieder oben rechts, die Positionseinblendung.


Nebenbei gibt es noch zwei Dinge, die man nur per Menü ändern kann:

  • Über "Richtungsanzeige" kann man Laufrichtung oder Norden oben einstellen
  • Über "Ansicht" kann man Tag- oder Nachtfarben einstellen.


Sollte noch jemandem was einfallen, das falsch ist oder fehlt: Immer gerne her damit, hier im Thread oder als PN.

P5x5-User

Posts : 8
Join date : 2010-05-27
Location : North-West Germany

Back to top Go down

Re: FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

Post  Heart1010 on Fri Jul 30, 2010 5:36 am

Klasse, vielen Dank hierfür cheers

Hab das mal auf eine A4-Seite gebracht (pdf). Zum Ausdrucken und aufs Nachtkästchen legen Wink
Attachments
GCzII-Radar-Erklaerung.pdf You don't have permission to download attachments.(29 Kb) Downloaded 22 times

Heart1010

Posts : 3
Join date : 2010-07-26

Back to top Go down

Re: FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

Post  iselia on Fri Jul 30, 2010 6:12 am

Seit ich weiß, dass Gelb die Sonne ist, ist das ausrichten des Kompasses auch ohne genügend Geschwindigkeit kein Problem mehr Wink

iselia

Posts : 8
Join date : 2010-07-27

Back to top Go down

Radaranzeige

Post  McWood on Fri Oct 08, 2010 11:52 am

Vielen Dank für die verständliche Übersetzung, nun kann ich dieses tolle Prorgamm noch besser einsetzen.
Es Grüßt Mcwood

McWood

Posts : 2
Join date : 2010-10-08

Back to top Go down

Re: FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

Post  obstgarten on Wed Oct 27, 2010 4:48 am

Super danke für die Anleitung und auch dein Script das ich im xda Forum gefunden habe.
Habe da noch eine Frage.
Wenn ich oben in der Anzeige klicke, wo die Satelliten angezeigt werden, bekomme ich links unten eine veraenderung.
Entweder A oder M:100m
+:100m
30 Grad
Was sagt mir das aus?

Gruß
Felix

obstgarten

Posts : 26
Join date : 2010-10-27

Back to top Go down

Re: FAQ - Feinheiten der Radar-Anzeige

Post  Sponsored content


Sponsored content


Back to top Go down

View previous topic View next topic Back to top


 
Permissions in this forum:
You cannot reply to topics in this forum